Augustin Wiedemann & Michael Koschorreck

Kosho, Gitarrist der Band „Söhne Mannheims“ mit 3-Oktavenstimme, und Augustin Wiedemann, international bekannter Konzertgitarrist und Deggendorfer Kulturpreisträger, feiern 2019 ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum als Duo. Sie werden auf ihrer diesjährigen Tour ihre EP “Why not”, eine Auswahl aus ihren bisherigen Programmen, sowie einige neue Stücke präsentieren. Die Bandbreite dieses Abends reicht vom Renaissancekomponisten John Dowland bis hin zu den jazzigen, brasilianischen Stücken von Egberto Gismonti.

Kosho spielte bereits mit Jazzgrößen wie Phillipe Catherine, Les McCann, Wolfgang Haffner und Mem Nahadr. Er ist Gitarrist der erfolgreichsten deutschen Hip Hop/Rockgruppe “Söhne Mannheims”. Seine zweite Solo-CD „Tinggal“ wurde bei Warner Music veröffentlicht. Koschorreck nennt seine Musik “Mondo Funk Guitar”: Crossover-Sounds mit Einflüssen von Bands wie Steely Dan, angereichert mit Flamenco-Elementen.

Augustin Wiedemann ist Gewinner des 6. Internationalen Gitarrenwettbewerbes von Havanna/Kuba. Er spielte bereits in den meisten europäischen Ländern sowie in Südkorea, USA und Nordafrika. Als Lehrer war er an renommierten Instituten wie der Universität Mozarteum Salzburg und dem Royal College of Music Stockholm tätig. Bis jetzt veröffentlichte er 6 CDs von Barock bis Jazz bei Sony/BMG und Wildner Records. Seit 2011 unterrichtet Augustin Wiedemann als Professor für Gitarre und Kammermusik am Vorarlberger Landeskonservatorium.